Meine Reisen

z.Zt. Daueraufenthalt in Japan

Ein kleine Anmerkung

- Januar 8, 2012

Erstmal – vielen Dank an euch alle fuer eure positive Zustimmung zu diesem Weblog und auch, dass so viele daran interessiert sind, meine Berichte zu lesen. Ich freue mich sehr darueber und werde euch auch weiterhin auf dem Laufenden halten.
Der Hintergrund diesen Weblog zu erstellen und auf Facebook und Twitter zu promoten war, Leute ueber Japan zu informieren und zu ueberzeugen, wie schoen und spannend dieses Land sein kann.  Ich hoffe meine folgenden Beitraege werden das auch ueberzeugend vermitteln.
Leider hatte ich schon einige Anfragen, auf jeden Fall „etwas mitzubringen“. Dazu moechte ich mich heute aeussern.

Da meine Reise nur eine Woche lang sein wird und ich touristisch unterwegs bin, habe ich eine begrenzte Anzahl von Kilo fuer meinen Koffer. Ich werde insgesamt nur 23 kg mitnehmen duerfen und dies wird sich nicht nur aus meinen persoenlichen Sachen zusammen setzen, sondern auch aus einigem mehr. Wer meine Beitraege bis jetzt gelesen hat, wird gesehen haben, dass ich mich mit vielen Freunden treffe, ich werde ausserdem nicht in einem Hotel schlafen, sondern bei der Familie meines Freundes uebernachten.
Das bedeutet, dass ich sehr viele Gastgeschenke mitnehmen werde, die einen Grossteil meiner Koffer-kg-Anzeige ausmachen werden.
Natuerlich habe ich dann mehr Platz fuer den Rueckflug, aber ich werde kaum Zeit zum Shoppen haben, zudem laesst mein Studenten-Budget keine Shopping-Touren zu. Zusaetzlich werde ich fuer mich selber nichts kaufen – die Ausgaben in Kyoto und Osaka sind fuer mich schon enorm genug, auch Disneyland wird nicht billig – ich denke also, dass kaum Geld fuer eigene Mitbringsel bleibt.
Deshalb sehe ich es nicht ein, Anderen etwas mitzubringen, wenn ich selber  schon verzichten muss.
Ich hoffe, das wird meinen Lesern nach diesem Eintrag klar. Ich will niemanden anklagen, aber informieren – ich fahre zwar auch zum Vergnuegen nach Japan, aber ich sehe es zusaetzlich als Sprach-Reise, da ich meine Japanisch-Kenntnisse wieder auffrische, mich mit meinen Lehrern treffe, den Yasukuni-Schrein besuchen will und Kyoto und Osaka das erste Mal in meinem Leben bereise.
Bitte habt Verstaendnis, wenn ich keine Wuensche erfuellen kann und will, meine Reise plant keine Shopping-Touren ein.

Vielen Dank fuer eurer Verstaendnis.

In meinem naechsten Eintrag werde ich kurz die Ziele vorstellen, auf die ich mich besonders freue…


2 responses to “Ein kleine Anmerkung

  1. ferdinand sagt:

    welche gastgeschenke nimmt man denn nach japan so mit ?, ich freue mich über die berichte, so authentisch wie von dir bekommt man sie doch nirgentwo und das ist doch wohl schon toll genug, wegen bring mal was

  2. FB sagt:

    Vielen Dank fuer das liebe Kommentar. Auf deine Frage habe ich mit einem neuen Eintrag geantwortet:

    https://kamifuusen.wordpress.com/2012/01/11/mitbringsel/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: