Meine Reisen

z.Zt. Daueraufenthalt in Japan

Mitbringsel

- Januar 11, 2012

Heute berichte ich noch kurz ueber die Gastgeschenke, die ich vorbereitet habe.

Man sollte vielleicht erstmal ueberlegen, was landestypisch ist, nicht allzu schwer ist und natuerlich auch was dem Gastgeber gut gefaellt. Aus persoenlicher Erfahrung weiss ich, dass Japaner Essen und Trinken aus anderen Laendern hoch schaetzen, zudem sollte man auf wenig Qualitaet verzichten und lieber etwas mehr Geld ausgeben, da es in Japan recht unhoeflich ist, bei Geschenken zu sparen.
Gott sei Dank ist Haribo ja bei uns sehr guenstig – und meine japanischen Freunde lieben Haribo.
In Japan gibt es auch in ausgewaehlten Geschaeften die normale Goldbaeren-Sorte, zu einem recht hohen Preis (bei meiner letzten Reise noch knapp 5 Euro). Deshalb habe ich hier allerlei Sorten guenstig gekauft und werde das vor Ort verteilen.

Weiterhin finde ich asiatische Suessigkeiten nicht sehr lecker, das ist aber mein persoenlicher Geschmack. Die japanische Schokolade ist eher fade und schmeckt oft bitterer als hier. Deshalb habe ich auch noch ein paar Halloren-Kugeln gekauft (made in Germany) und Sarotti-Schokolade. Ich achte dabei eher immer darauf, dass die Schokolade schoen verpackt ist und das das Produkt aus Deutschland stammt – vor allem das Aussehen und die schoene Verpackung kommt in Japan immer sehr gut an. Fuer Japaner ist auch nicht die Menge entscheidend – wenn man eine schoene Packung Pralinen kauft, die vielleicht auch noch eine interessante Form haben, hat man ausgesorgt. Japaner lieben das Aussergewoehnliche und bei ihnen isst das Auge immer mit.

Wer auch eine Japan-Reise plant ist eigentlich mit Suessigkeiten bestens geruestet – man bekommt sie bei uns guenstig, sie schmecken gut und sind auch schnell im Koffer verstaut. Vorallem Gummibaerchen ueberstehen den Transport sehr gut.

Getraenke sind auch sehr beliebt, Alkohol kann in kleinen Mengen eingefuehrt werden, wenn man also eine Flasche Deutsches Bier mitnimmt, kann man Japanern auch eine Freude machen. Deutscher Wein ist auch nicht schlecht oder auch deutscher Kraeuterschnaps. Wo wir gerade von Zoll-Kontrollen reden – Abraten wuerde ich von eingepackten Fleisch- und Wurstwaren, den dies darf nicht eingefuehrt werden. Meinem Freund hatten wir zum Abschied Raeucher-Schinken geschenkt, den er leider vor der Einreise in sein Heimatland wieder abgeben musste.
Auch nicht empfehlenswert sind Glas, Porzellan, Geschirr. Auch wenn Japaner Meissener Porzellan sehr lieben – fuer mich als  Student kommt das Kaufen dieser teuren Ware sowieso nicht in Frage und dann kann auch nicht garantiert werden, dass es den Transport uebersteht. Auch Kuckucksuhren sind tolle deutsche Souvenirs – aber hier spielt auch wieder der Kosten- und Transport-Faktor eine wichtige Rolle.

Ich fuer meine Teil werde wieder kleine Snacks und Suessigkeiten mitnehmen, aber auch einige Accessoires fuer meine Japanischen Freundinnen. Bei Maedchen kommt Schmuck immer gut an, egal aus welchem Land sie stammen! 😉


One response to “Mitbringsel

  1. Ich denke es ist perfekten! Ich bin sicher, Deine freunden danken dein Mitbringsel. (≧∇≦)b

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: