Meine Reisen

z.Zt. Daueraufenthalt in Japan

Ein Kurzurlaub in Belgien Teil 1

- März 7, 2012

Es riecht nach Parfuem, frischen Broetchen und Burger King. Neben mir sitzen Englaender und Franzosen, meine Schulter schmerzt vom Riemen meiner Reisetasche – Ich bin auf dem Flughafen Schoenefeld und warte auf meinen Abflug.

In einem spontanen Anfall von
„Ich-will-hier-nur-noch-weg“ habe ich mir mit EasyJet einen Flug nach Bruessel gebucht und einen Gastgeber per Couchsurfing gesucht, der mich drei Tage lang ertraegt. Gesagt, getan – Koffer gepackt, Kosmetik in Plastiktueten verstaut, Reisespeck mit Schokolade angefressen (weiss ja nicht, ob ich in Bruessel was zu essen bekomme ;P) und losgefahren.

Die Zugfahrt von Potsdam ist ja mehr als angenehm – ein Zug faehrt zu jeder vollen Stunde direkt durch und man ist in weniger als einer 50 Minuten am Flughafen.

Noch bin ich in Deutschland und mir ist mal wieder aufgefallen, dass unsere Kontrollen sinnlos streng sind („Bitte packen sie die Kosmetiktasche auch aus. Was ist da drin?“ – „Kosmetik.“ – „Ach.“).
Den Batterie-Block meiner Kamera musste ich auch noch einmal extra anzeigen, obwohl ich vorher extra gefragt habe „Soll ich die Kamera + Batterie aus der Tasche nehmen?“ – „Nein, nicht noetig.“
An dieser einen Sicherheitskontrolle arbeiteten bestimmt an die 8 Leute – und alle gegen einander.

Mal sehen, was mich in Bruessel erwartet. Ich bin dann erstmal auf- und davon und Freitag wieder da. Ich wuensche euch und mir eine schoene Zeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: